Warum es unseren Verein gibt

Kindern und Jugendlichen, die einen nahestehenden Menschen durch Tod verloren haben, fehlt oft ein Ort für ihre Trauer.
Der Verein bietet ihnen mit seinen Trauergruppen einen geschützten Raum,

  • in dem sie ihre Trauer auf ihre ganz eigene Art ausdrücken können,
  • in dem sie auf andere Kinder und Jugendliche treffen, die Ähnliches erlebt haben,
  • in dem sie offen über das Thema Tod und Trauer und die damit verbundenen Gefühle sprechen können 
  • und in dem ihnen einfühlsame und professionelle Begleiterinnen und Begleiter zur Seite stehen.

Unser Angebot richtet sich an junge Menschen zwischen 5 und 25 Jahren aller Nationalitäten und Religionen.

Wie junge Menschen trauern und wie wir sie unterstützen 

Oft finden Kinder und Jugendliche noch keinen Ausdruck für das, was sie in dieser Zeit belastet und bewegt.

Die kindliche Trauer zeigt sich oft sprunghaft; eben haben die Kinder noch geweint, jetzt lachen und toben sie wieder. Wir ermutigen sie, ihre Gefühle wahrzunehmen und zu akzeptieren. Gemeinsam suchen wir nach einem Weg, der ihnen ihr Leben wieder leichter macht.

In der Gruppe erfahren Kinder und Jugendliche Unterstützung durch

  • Spiele, 
  • Rituale, 
  • Gestaltung von Collagen, 
  • Bilderrahmen und Erinnerungskisten, 
  • Entspannungsübungen und 
  • Gespräche.

Was wir anbieten

Die Gruppen finden nach Vereinbarung 14-tägig (Schulferien ausgenommen) statt.
Ein Einstieg ist jeweils nach den Weihnachts- bzw. nach den Sommerferien möglich.

Kindertrauergruppe

für Kinder von 5 bis 10 Jahren

Teeniegruppe

für Jugendliche von 11 bis 18 Jahren

Gruppe für Jugendliche

ab 16 Jahren und junge Erwachsene

Einzelbegleitung

für Kinder und Jugendliche, für die eine Gruppe (noch) nicht in Frage kommt

Einzelberatung

für Familien, in denen ein Kind oder Jugendlicher durch den Tod eines nahestehenden Menschen betroffen ist

Fachvorträge

für Kindergärten, Schulen und andere soziale Einrichtungen

Unser Verein