Wie junge Menschen trauern und wie wir sie unterstützen

Oft finden Kinder und Jugendliche noch keinen Ausdruck für das, was sie in dieser Zeit belastet und bewegt.

Die kindliche Trauer zeigt sich oft sprunghaft; eben haben die Kinder noch geweint, jetzt lachen und toben sie wieder. Wir ermutigen sie, ihre Gefühle wahrzunehmen und zu akzeptieren. Gemeinsam suchen wir nach einem Weg, der ihnen ihr Leben wieder leichter macht.

In der Gruppe erfahren Kinder und Jugendliche Unterstützung durch

  • Spiele,
  • Rituale,
  • Gestaltung von Collagen, Bilderrahmen und Erinnerungskisten,
  • Entspannungsübungen und
  • Gespräche.

 

In dieser Galerie sehen Sie Eindrücke von unserer praktischen Arbeit. (Klicken auf die Bilder vergrößert die Ansicht).